Into the wild...


Matschbande Dienstag 15-17

Der Herbst zieht ins Land. Die Luft wird kühler. Die Natur zeigt ihr Farbenspiel. Erntezeit. Die Fülle. 

 

Zeit für die MATSCHBANDE

 

Gemeinsam entdecken wir die Welt der Pferde. Wie leben Pferde eigentlich bei uns? Was fressen Pferde? Wie schmeckt das was Pferde fressen? Wie fühlt sich die Wärme eines Pferdes an…. Das Fell, die Mähne, die Hufe ….?

Wir gehen auf große Entdeckungsreise am und rund um den Blasehof und seiner Natur. Sicherlich ein idealer Einstieg für alle jungen PferdeFans da draußen, die mal einen ersten Zugang und ein erstes Ausprobieren mit Pferden und deren Welt erleben wollen.

 

Start: 20.Sept. 22 15-17Uhr

Wann: Immer Dienstag von 15:00-17:00 5 Mal

Wer: Alle Kinder ab 3 Jahre - bis ca. 6 Jahre

Mitzubringen: Lange Hose , Matschgewand, Gummistiefel, kleiner Rucksack mit einer gesunden Jause (ungesüßtes Getränk, Jausenbrot, Obst od. Gemüse), 

Kurleitung: Elisabeth Taschwer, Sonja Aichwalder & Barbara Kothmiller-Uhl

130,00 €

  • nur noch wenige Plätze vorhanden

Abenteuertage 18.-22.Juli

Mehr Zeit. Mehr Spaß. Mehr Pferde. Mehr Natur. Mehr Sommer. Mehr Abenteuertage

 

Eine ganze Woche lang streifen wir mit unseren Pferden durch Wald und Wiesen. 

Jeden Tag gibt es ein anderes Highlight.... Pferdesprache, Kugelbahnbau im Wald, schwimmen im Teich, turnen am Pferd, Phantasien ausprobieren, vielleicht sogar eine Schatzsuche? Auf jeden Fall viel tolles Programm aber auch mal Zeit um einfach  zu Sein. Sich wahrnehmen in der kühlen Waldluft, geschaukelt werden am Pferderücken. Es wird so schön und wir freuen uns jetzt schon, wie jedes Jahr riesig darauf.

 

Wann: Montag, 18. -Freitag, 22. Juli   8:00- 13:00 (zwischen 12 Uhr und 13 Uhr ist unsere Abholzeit)

Maximal 10 Kinder

für Kinder ab ca. 6 Jahren

Kursleitung: Barbara Kothmiller-Uhl, Elisabeth Taschwer

155,00 €

  • Leider ausgebucht. Das nächste Abenteuer beginnt bestimmt bald.

"If you want to do something nice for a child, give them an environment where they can touch things as much as they want."

- Buckminster Fuller